SUP Polo

SUP-Polo entwickelte sich aus dem SUP. Aus Einzelkämpfern oder einfach nur entspannten Dahinpaddlern werden Teamplayer, die gegeneinander antreten. Elemente des Surf- und Kanusports werden mit den Grundregeln des Polos vereint, so dass zwei Mannschaften versuchen im gegnerischen Tor Treffer zu erzielen.

Wie beim SUP steht man auf einem Board und ist mit einem Paddel ausgerüstet. Dieses dient hier aber nicht nur der Fortbewegung, sondern es kann zusammen mit den Händen, dazu genutzt werden den Ball ins Tor zu verfrachten.

Wem SUP nicht aufregend genug ist, wer mehr Action auf dem Wasser möchte oder nicht mehr alleine paddeln möchte – probiert euch doch mal beim SUP-Polo aus. Spaß ist vorprogrammiert, wenn Gleichgewicht auf dem Board halten mit dem Kampf um Tore aufeinandertrifft.